Home Navigationspfeil Programm Navigationspfeil Reisen

 

Mandelsloher Landfrauen auf Reisen

diesmal nach Kroatien – Region Istrien mit den Inseln Krk und Cres.

Adriano als Fahrer brachte uns zu den schönsten Sehenswürdigkeiten, die von Undina unserer

freundlichen Reiseleitung anschaulich und ausführlich erläutert wurden.

 

Mit einer Rundfahrt auf der Insel Krk begann die Reise, die Besichtigung einer Wein- und Schnapsproduktion schloss sich an, danach ging es zum Hotel in Moscenicka Draga.

 

Am zweiten Tag der Reise besuchten die Landfrauen die Westküste von Istrien, insbesondere das auf einen Hügel erbaute mittelalterliche Städtchen Rovinj, das wegen der vielen Ateliers und Boutiquen auch das istrische Montmatre genannt wird. Praktische und schöne Strohhüte, sowie etliche Leinenkleider fanden neue Besitzerinnen.

 

Per Fähre und Bus erreichten die Landfrauen Cres, die gößte Insel der Adria. Faszinierende Aussichtspunkte boten sich den Landfrauen dar, immer umgeben vom herrlichen Kräuterduft und knorrigen Olivenbäumen.

 

In Opatja, dem ältesten Seebad Kroatiens, gut vor kalten Winden vom Ucka Gebirge geschützt, entdeckten die Landfrauen prachtvolle Villen einer glanzvollen Zeit entdecken, besonders die herrlich am Meer gelegene Villa Angiolina.

 

Das riesige , von den Römern erbaute Amphitheater in der lebendigen Hafenstadt Pula beeindruckte sehr, ebenso die Euphrasius-Basilika in Porec.

Die römische Vergangenheit ist noch überall sichtbar, hervorgehoben durch die Zypressen am Straßenrand.

 

Zwei Anziehungspunkte im Nachbarland Slowenien füllten einen weiteren Tag, zuerst Lippiza mit Führung durch das Gestüt, die vielen Lindenbäume verströmten ihren Duft über die gesamte Anlage.

Und weiter nach Postojna mit Einfahrt in die Adelsberger Grotten, Rundgang durch die Grotten – ein schaurig schönes Erlebnis.

 

Ein Bootsausflug bot einen Überblick auf die Küstenregion, und zeigte auch den kleinen mittelalterlichen Ort Moscenice, den die Landfrauen über 753 Stufen erreichten.

 

Gut, dass die Landfrauen ihre Badeanzüge eingepackt hatten, die 22 Grad warme Adria lud zum Schwimmen ein, eine willkommene Erfrischung nach den Tagesausflügen.

 

Fazit der Landfrauenreise 2018, viel gelacht, viel gesehen, gut gelebt, eine rundum schöne Woche.

 

Die LandFrauen und Herr Jürgen danken Elisabeth Hemme für die gute Reiseleitung.